Infos zu
TOP CONSULTANT
anfordern

MÜLLER Ingenieurgesellschaft für technische Gebäudeausrüstung mbH

Icon für Technische Beratung Technische Beratung
Spezialisierungen: Energieerzeugung, -speicherung und -verteilung | Sonstige (Technische Beratung)
Icon für Standort Adresse
Grünberger Straße 170 35394 Gießen
Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
GK A: bis 10
Icon: nach links
Icon: nach rechts

Exakte Planer


Heizung, Sanitär, Lüftung und Klima: Wird der Bau oder der Umbau eines Gebäudes geplant, darf die technische Einrichtung nicht vergessen werden. Die MÜLLER Ingenieurgesellschaft für technische Gebäudeausrüstung mbH sorgt dafür, dass alles bedacht und der Bauablauf optimal abgewickelt wird. Vor allem Kunden aus der Pharmabranche, dem Gesundheitswesen und der Industrie, die oft anspruchsvolle Technik benötigen, können sich auf die Expertise dieser Berater aus Gießen verlassen.

Hochtechnologische Unternehmen können sich Ausfallzeiten kaum leisten. Daher entwickeln die Ingenieure und Techniker einen strengen Ablaufplan, der alle Gewerke einbezieht. „Im günstigsten Fall werden wir schon in der Vorentwurfsphase in die Planung einbezogen“, erklärt der Geschäftsführer Jens Walter. Damit der Bauablauf genau stimmt, arbeitet die Ingenieurgesellschaft mit „Building Information Modeling“, einer Methode für vernetzte Planung. Mit modernster IT-Infrastruktur können 3-D-Modelle und Visualisierungen von Gebäuden und der technischen Gebäudeausrüstung erstellt werden. Die Gewerke werden während der simultanen Planung koordiniert und ausführungsreif auf dieser Plattform gebündelt.

Alle Gewerke bündeln

Lean Construction und spezifisches Projektmanagement sorgen besonders bei Bauwerken mit Regelgrundrissen für kürzeste Bauzeiten und die Einhaltung der Baukosten. In komplexen Bestandsgebäuden ergänzen dreidimensionale Laserscans die Planung. Analysen der numerischen Strömungsdynamik, deren Interpretation und daraus resultierende Maßnahmen ermöglichen eine optimal eingestellte Luftströmung im Raum. Das Unternehmen plant, demnächst eine 3-D-Brille anzuschaffen, mit der Kunden virtuell durch ihre Gebäude und über die Baustelle laufen können. „Vor allem unsere jungen Mitarbeiter sind technisch sehr affin und treiben die digitalen Prozesse voran“, sagt Walter.

Früh alle Parameter einplanen

„Unsere Ausarbeitungen kommen dem späteren reellen Zustand sehr nah, weil wir früh alle Parameter für die technische Gebäudeausrüstung einplanen“, berichtet Jens Walter. Auch industrielle Sonderlösungen gehören zum Portfolio. „Wir finden Lösungen, die perfekt zu den Kundenanforderungen passen“, sagt er. Bei Spezialthemen greift er auf ein Expertennetzwerk zurück. Aber auch intern haben die zehn Mitarbeiter in den vergangenen Jahren viel Expertise aufgebaut. Daher werden sie gern bei besonders komplizierten Projekten hinzugezogen, wie aktuell zur Abluftreinigung bei diversen Industriefirmen in Polen.

Logo von MÜLLER Ingenieurgesellschaft für technische Gebäudeausrüstung mbH

Sie möchten ein Unternehmen für die Teilnahme an TOP CONSULTANT empfehlen?

* Pflichtfelder