Infos zu
TOP CONSULTANT
anfordern

EOS GmbH – Additive Minds

Icon für Technische Beratung Technische Beratung
Spezialisierungen: Industrie- und Anlagenbau | Konstruktiver Ingenieurbau, Geotechnik und Thermische Bauphysik | Technisch-wirtschaftliche Analysen und Sachverständigentätigkeit
Icon für Standort Adresse
Robert-Stirling-Ring 1 82152 Krailling bei München
Icon: nach links
Icon: nach rechts

Vom innovativen Bauteil zur digitalen Fabrik


Die Idee einer vollautomatischen Fabrik, in der 3D-Drucker ununterbrochen Bauteile für die Luftfahrt- und Automobilindustrie fertigen, klingt nach Zukunftsschwärmerei. Doch die Grundlage dafür existiert. Nicht in den USA oder China – sondern in Deutschland. In Varel hat Premium AEROTEC zusammen mit Daimler und EOS eine Pilotanlage zum automatisierten 3D-Druck in Betrieb genommen. Die Berater und Industrie-4.0-Spezialisten der EOS GmbH – Additive Minds haben die Prozessoptimierung begleitet und die digitale Inbetriebnahme unterstützt.

Additive Minds, die auf die Transformation mittels industriellem 3D-Druck spezialisierte Beratungseinheit von EOS, unterstützt ihre Kunden weltweit, das volle Potenzial dieser Technologie auszuschöpfen. „Wir vermitteln Unternehmen umfassendes Know-how: vom Einstieg bis zur Inbetriebnahme kompletter 3D-Druck-Fertigungsstätten. Dabei helfen wir bei der Minimierung von Investitionsrisiken und bei der Erzielung klarer Wettbewerbsvorteile“, sagt der Chief Digital Officer, Güngör Kara. Zur systematischen Auswahl geeigneter Bauteile für den 3D-Druck setzt Additive Minds zum Beispiel auf die eigens entwickelte Methodik „Part Screening and Selection“, die bereits in über 50 Kundenprojekten zum Einsatz kam. Ziel ist es immer, eine nachhaltige, reproduzierbare sowie skalierbare Produktqualität sicherzustellen.

Effizienz durch Industrie 4.0 und Individualisierung

Zur Pilotanlage in Varel: Der Effizienzgewinn ist deutlich. Viele Arbeitsschritte, die bisher noch manuell erfolgen, laufen bei der Pilotanlage vollautomatisiert. Das Ergebnis spricht für sich: Bezogen auf den gesamten Produktionsprozess bei Premium AEROTEC konnten die Herstellungskosten im Vergleich zu bisherigen Anlagen für 3D-Druck um bis zu 50 % reduziert werden. So wie in diesem Projekt liegt der Schwerpunkt der 3D-Druck-Fertigung in der B2B-Industrie. Schon wächst aber das Bedürfnis auch bei B2C-Firmen, diese Fertigungsart einzukaufen, weiß Kara. „Der Verbraucher möchte in immer kürzeren Abständen stets individualisierte Produkte haben.“

Schlüsselelement der digitalen Fabrik

Kara zufolge ist der industrielle 3D-Druck einer der maßgeblichen Bausteine für den Aufbau einer digitalen Fabrik. „Weltweit stehen Unternehmen unter wachsendem Druck, neue und disruptive Produkte schneller und besser als ihre Wettbewerber zu entwickeln.“ Gleichwohl binden sie diese Fertigung manchmal nur langsam ein, weil die nötige Expertise schwer zu finden ist. „Hier setzen wir als Additive Minds an“, sagt Kara.

Icon für Anführungszeichen
Der industrielle 3D-Druck sorgt für einen Quantensprung in Produktinnovation, digitaler Fertigungseffizienz und Zukunftsfähigkeit.
Icon für Abführungszeichen
Güngör Kara, Chief Digital Officer
Logo von EOS GmbH – Additive Minds

Sie möchten ein Unternehmen für die Teilnahme an TOP CONSULTANT empfehlen?

* Pflichtfelder