K&P Consulting GmbH

Managementberatung
Spezialisierungen: Strategie, Unternehmensführung, Recruiting
Adresse
Schadowstraße 86-88 40212 Düsseldorf
Beschäftigte
13

Branchenspezialisierung als Erfolgsgarant


Ob Systemgastronomie, Verpflegung im Krankenhaus, am Flughafen oder die klassische Kantine – wenn es um moderne und innovative Konzepte für „massentaugliche“ Restaurationsbetriebe geht, ist K&P Consulting der gefragte Partner in der Branche. Das 1985 gegründete Familienunternehmen berät seine Kunden nicht nur, sondern übernimmt auch die komplette Küchenplanung inklusive Gastraumgestaltung und betreut die Umsetzung bis hin zum Recruiting geeigneter Küchenchefs, Betriebsleiter oder Geschäftsführer.

Größter Vorteil ist das Branchen-Know-how: Alle Berater kommen aus dem operativen Geschäft. Gründer Günter Kuhn hat selbst Koch und Kellner gelernt, dann BWL studiert und war vor der Gründung Unternehmensberater. Sein Sohn Simon trat 2007 nach BWL- und MBA-Studium sowie Stationen in anderen Consulting-Unternehmen in den väterlichen Betrieb ein. „Im Doppelpack sind wir unschlagbar“, sagt der 38-Jährige. Einfach war der Anfang indes nicht. „Loslassen müssen auch Berater lernen“, erzählt der Juniorchef, der sich zunächst nicht ganz wohl in seiner Rolle fühlte. Erst als er einen Kundentermin alleine wahrnehmen musste und mit einem Großauftrag in die Firma zurückkehrte, habe er die Feuerprobe bestanden. Heute führen die beiden Kuhns gemeinsam mit Geschäftsführer Ekkehart Lehmann und Prokuristin Claudia Schulte ein Team von rund 30 Mitarbeitern.

Gastronomie ganz oben

Ein Beispiel aus ihrem Berateralltag: An der Bergstation eines Skigebiets sollte ein neues Restaurant entstehen, das in der Nebensaison etwa 500 Essen pro Tag verkauft, in Spitzenzeiten aber auch mal bis zu 5.000. Neben den Schwankungen bei der Gästezahl waren logistische Herausforderungen zu meistern: Wie transportiert man eine Tonne Pommes mit nur einer Gondel? Wo können mehrere Tonnen Gulaschsuppe auf dem Berg gelagert werden? Wie produziere ich bei Hochbetrieb so schnell in die Ausgabe, dass die Kunden nicht warten müssen?

Vielfalt statt Kantine

Auch kalkuliertes Wachstum begleiten die Düsseldorfer. Ein Konzern wird bis 2020 die Zahl seiner Mitarbeiter von 9.000 auf 16.000 erhöhen. K&P entwickelt hier eine Arealstrategie. Statt des einen Betriebsrestaurants, das alles kann, wird diversifiziert: ein italienisches Bistro, ein Asia-Imbiss, ein Café. Die Mitarbeiter sollen wählen können und motiviert werden, für ein höherwertiges Essen auch mal bis zu acht Euro auszugeben. Natürlich gibt es auch weiterhin ein subventioniertes „Stammessen“. Wirtschaftlichkeit für die einzelnen Betriebe gewährleisten beispielsweise eine zentrale Spül- und Produktionsküche oder versetzte Öffnungszeiten.

Simon Kuhn, geschäftsführender Gesellschafter
Nähe zum operativen Geschäft, ein hervorragendes Team und exzellentes Netzwerk machen uns zum Branchenprimus.

Sie möchten ein Unternehmen für die Teilnahme an TOP CONSULTANT empfehlen?

* Pflichtfelder